top of page

AGILE - Wir arbeiten agile! Arbeiten wir agile?


Agiles arbeiten ist in aller Munde, diese Flaschenpost dient daher der kritischen Auseinandersetzung mit einem gar nicht mal so modernen Begriff, denn die Prinzipien, die sich zum Teil hinter der Bedeutung von (zumindest) agilem Arbeiten verstecken, basieren auf bereits bestehenden Konzepten. Dabei wird zu besserer Verständlichkeit in der Dichotomie von dem was es ist und dem was es nicht ist gearbeitet. Diese bietet den bestmöglichen Ansatz, um Agiles Arbeiten so zu beschreiben, dass es genau die offene Form behält, die sie als einen Vorteil der modernen Arbeitswelt innehat.


Was genau?

Agiles Arbeiten meint meist ein Arbeiten das Selbstbestimmung und Selbstmanagement fördert. Dabei wird das arbeitende Team in den Mittelpunkt gestellt und die Führungskraft in ihrer bestimmenden und befehlenden Funktion neu definiert. Für das agile Arbeiten gelten Prinzipien, diese gilt es für sich anzunehmen und einzuhalten, aber auch diese für sich lösungsorientiert auszulegen. Agiles Arbeiten bedeutet Arbeit (keine Beschäftigung), die Dinge dienen dem Zweck und der Ausrichtung der Organisation.


Was nicht?

Wichtig ist der Unterschied zu flexiblem arbeiten, was nicht gleichzusetzten ist mit agilen arbeiten, Flexibilität für die Teammitglieder beschreibt eher die hinreichende Bedingung für das selbstbestimmte Team. Agile Teams arbeiten weniger mit Regeln, da diese starr sind und sich auf vorgeschriebene Lösungswege von vordefinierten Sachverhalten beziehen. Agiles arbeiten ist besonders wirksam, wenn komplexen Sachverhalte iterativ begegnete werden kann. Agiles Arbeiten fördert keine Beschäftigung, wobei mit Beschäftigung zweckentfremdetes und fehlende Sinnhaftigkeit einer Arbeit gemeint ist


Wie genau?

Soll sich agiles arbeiten in einer Organisation etablieren so gibt es keine Checkliste zum Abharken. Entscheidens ist das agiles Arbeiten im Unternehmen ganzheitlich gefördert wird. Dies meint sowohl eine Aufweichung hierarchischer Stufen und Organisationseinheiten, als auch beispielsweise die Neu-Gestaltung der Arbeitsplätze und der Möglichkeiten des Zusammenkommens. Dazu gilt es individuell und am Zweck der Organisation orientiert den Transfer von agilen Methoden zu schaffen. Eine Analyse von Prozessabläufen sowie eine Betrachtung von Funktionszuschreibungen aus der Vergangenheit helfen zur Klarheit und sind mit Voraussetzung. Agiles Arbeiten kann bedeuten die Verantwortung des „Wie es abläuft“ abzugeben und dem Ergebnis des Teams zu vertrauen – viele Wege führen nach Rom.


Wie nicht?

Agiles Arbeiten bedeutet nicht, die reine Verantwortungsübergabe auf die Mitarbeitenden als kapitalistisches Werkzeug für die Übertragung von Mehraufwand und die Möglichkeit des Ausmachen eines „Schuldigen“. Es bedeutet auch nicht die reine Einführung von neuen Projektmanagement- Tools, die als große Verheißung den absoluten Gewinn sichern. Agiles Arbeiten kann durch die Einführung neuer Personen - Rollen erfolgen, doch wird dies auch nur dann zum Ziel führen, wenn sich in diesem Kontext auch die agilen Werte im Mindset wieder finden lassen.



Put it in a Nutshell: Agiles Arbeiten als eine Form von Management und Organisationsgestaltung ermöglicht den Herausforderungen der modernen Welt entgegnen zu können. Doch ist es wie jeder Trend und jede Strömung stark abhängig von den Personen, die diese mitgestalten.

コメント


Aktuelle Einträge
Archiv
bottom of page